Leiterprüfung-Checkliste:

Erkennen, melden und korrigieren Sie proaktiv Defekte an Leitern, um die Sicherheit genauso wie das Einhalten von Vorschriften zu gewährleisten.

Arbeitnehmer, der Sicherheitsmaßnahmen bei Leitern ergreift

Published 26 Aug 2022

Was ist eine Leiterprüfung?

Bei der Inspektion werden Leitern auf ihren einwandfreien Zustand hin überprüft. Da es sich um einen Arbeitsbehelf handelt, der regelmäßig und für verschiedenste Aufgaben verwendet wird, ist es wichtig, die Sicherheit durch regelmäßige Leiterprüfungen aufrechtzuerhalten. Nur so können die Vorschriften eingehalten und Unfälle vermieden werden.

In diesem Artikel werden die folgenden Punkte behandelt:

Was ist eine Checkliste für die Leiterprüfung?

Eine Checkliste für die Inspektion von Leitern ist ein Hilfsmittel, das bei der Beurteilung des sicheren Allgemeinzustands verwendet wird. Sie trägt dazu bei, dass eine Leiter vor ihrer Verwendung die entsprechenden Sicherheits- und Qualitätsstandards erfüllt. Eine regelmäßige Leiterprüfung trägt dazu bei, die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen zu verringern und die Sicherheit am Arbeitsplatz insgesamt zu verbessern. Und eine Checkliste lässt Sie eine solche effizienter – und vor allem schneller – durchführen.

Was ist bei einer Leiter zu prüfen?

Im Folgenden finden Sie einige grundsätzliche Fragen und Punkte, die Sie in Ihre Leiterprüfung-Checkliste aufnehmen sollten.

Allgemeine Informationen

Zunächst müssen Sie sich über die allgemeinen Merkmale der zu prüfenden Leiter im Klaren sein. Dies hilft Ihnen, deren technische Grenzen sowie den richtigen Verwendungszweck zu erkennen. Einige der Fragen, die Sie in diesem Zusammenhang stellen sollten sind:

  • Welcher Leitertyp soll verwendet werden? (Bauart)
  • Aus welchem Material besteht die Leiter?
  • Wie lang ist sie?
  • Welche Klassifizierung besitzt sie (leicht, mittelschwer, schwer usw.)?
  • Wie hoch ist das maximale Gewicht, das sie tragen kann?

Leiterprüfung

Die eigentliche Inspektion der Leiter ist der Teil, in dem Sie die Details überprüfen müssen. Es wichtig hierbei sehr spezifische Fragen zu stellen. Diese können wie folgt lauten:

  • Stehen die Standfüße einwandfrei und besitzen sie rutschfeste Sohlen?
  • Funktionieren die Sprossenschlösser und Spreizstreben?
  • Sind Bolzen und Nieten gesichert?
  • Sind die Stufen und Sprossen frei von Öl, Fett und anderen Materialien, welche das Besteigen erschweren könnten? Bzw. sogar zu Un- und Zwischenfällen führen?
  • Wird die Leiter ordnungsgemäß aufbewahrt und gut gewartet, wenn sie nicht in Gebrauch ist?

Wie oft sollte eine Leiterprüfung durchgeführt werden?

Nach Angaben der Occupational Safety and Health Administration (OSHA) in den USA sollten Leitern vor der ersten Benutzung in jeder Schicht, sowie erforderlichenfalls auch öfters überprüft werden. Ähnlich verhält es sich mit dem Leitfaden der Health and Safety Executive (HSE) im Vereinigten Königreich, welcher besagt, dass Leitern zu Beginn eines jeden Arbeitstages überprüft werden sollten.

Abgesehen von diesen täglichen Kontrollen sollten Leitern auch immer dann überprüft werden, wenn sich ihr Standort oder die Aufgabe, für die sie verwendet werden, ändert.

Wichtigkeit der Inspektion von Leitern

Eine Leiter ist ein extrem risikoreiches Arbeitsgerät, das für 24% der tödlichen Stürze und 81 % der Sturzverletzungen im Baugewerbe verantwortlich ist. Um die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen oder Todesfällen zu verringern, ist es deshalb entscheidend, vor jeder Benutzung eine Leiterprüfung durchzuführen.

Ohne eine solche können kritische Mängel unbemerkt bleiben. Diese stellen nicht nur eine Gefahr für Gesundheit und Sicherheit dar, sondern können ebenso zu Bußgeldern führen. Gehören nicht durchgeführte Leiterinspektionen doch zu den 10 bedeutendsten OSHA-Sicherheitsverstößen.

Was sollte vor der Verwendung einer Leiter geprüft werden?

Bevor Sie eine Leiter benutzen, prüfen Sie, ob die zu erledigende Aufgabe auch ohne diese ausgeführt werden kann. Lässt sich die Verwendung nicht vermeiden, ist es wichtig, Folgendes zu prüfen, bevor Sie die Arbeit aufnehmen:

  • Aufkleber und Anweisungen des Herstellers: Um herauszufinden, ob die Leiter für die betreffende Aufgabe konzipiert wurde und ob es ein spezielles Prüfverfahren für sie gibt.
  • Prüfplakette: Um herauszufinden, ob die Leiter schon einmal geprüft wurde. Sowie, ob bei der letzten Prüfung festgestellt wurde, dass sie sicher zu benutzen ist.
  • Absturzsicherung und Auffangsysteme: Erforderlich für Arbeiten in einer Höhe von 2 Metern oder mehr. Umfasst ebenso  Sicherheitsgurte und Landeplätze.
  • Zustand und Sauberkeit: Alle Bestandteile müssen genauso frei von Schäden und Defekten wie von Ablagerungen, Schmutz, Öl und Fett sein.

Wie Sie eine Leiterprüfung Schritt-für-Schritt durchführen

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass eine Leiter sicher benutzt werden kann, ist die Durchführung einer Leiterprüfung. Die Inspektion liegt zwar in der Verantwortung des Arbeitgebers, doch sollten alle Arbeitnehmer ebenso darin geschult werden, wie sie eine solche ordnungsgemäß durchführen.

Inspektion tragbarer Leitern

  • Schritt 1: Legen Sie die Leiter flach auf den Boden.
  • Schritt 2: Beginnen Sie am Fuß der Leiter und untersuchen Sie die Standbeine inklusive deren Polster.
  • Schritt 3: Untersuchen Sie die Holme und Sprossen auf Schäden wie Beulen oder Risse.
  • Schritt 4: Überprüfen Sie, ob die Verbindungen der Sprossen mit den Schienen sicher sind.
  • Schritt 5: Prüfen Sie, ob sich der Spreizer leichtgängig öffnen und schließen lässt.
  • Schritt 6: Überprüfen Sie bei Schiebeleitern die Verschlüsse und Flügel des Schlosses.
  • Schritt 7: Bei Verlängerungsleitern heben Sie die Leiter vom Boden ab und lehnen Sie sie an die Struktur an, auf die sie während der Benutzung gestellt werden soll. Steigen Sie nicht auf, um sie zu inspizieren.
  • Schritt 8: Überprüfen Sie bei Verlängerungsleitern, ob das Seil ordnungsgemäß am oberen Teil der Leiter befestigt ist. Sowie, ob es sich leicht durch das Flaschenzugsystem bewegen lässt.

Inspektion von Steigleitern

  • Schritt 1: Untersuchen Sie die Leiter auf Korrosion, Fäulnis, Splitter oder hervorstehende Teile und lose Komponenten.
  • Schritt 2: Beginnen Sie am unteren Ende und überprüfen Sie die Stützen, Befestigungen und Verankerungen.
  • Schritt 3: Überprüfen Sie die Abstände zwischen den Sprossen auf Hindernisse. Stellen Sie fest, ob das Auf- und Absteigen leicht möglich ist, ohne dass die Gefahr eines Sturzes besteht oder Sie nicht mehr auf den Boden zurückkehren können.
  • Schritt 4: Steigen Sie die Leiter hinauf und überprüfen Sie an drei Kontaktpunkten die Seitenholme, Haltegriffe und die Verankerungen. Es wird empfohlen, dies abschnittsweise zu tun, um genügend Zeit für die Inspektion zur Verfügung zu haben.
  • Schritt 5: Überprüfen Sie die Luken (falls vorhanden) – und deren Öffnungsmechanismen.

Tipps für die effiziente Leiterprüfung:

Neben den im vorigen Abschnitt erwähnten Schritten sollten Sie bei einer Leiterprüfung außerdem noch die die folgenden Tipps beachten:

  • Achten Sie auf die Art des Materials: Holzleitern können Splitter, Risse oder Späne aufweisen und sind anfällig für Fäulnis. Metallleitern, z. B. aus Aluminium oder Stahl, sind möglicherweise nicht für die Verwendung in der Nähe elektrischer Geräte geeignet.
  • Kennzeichnen und entsorgen Sie beschädigte Leitern: Auch solche, die nur geringfügig beschädigt sind, sollten mit dem Hinweis „Nicht verwenden“ versehen und umgehend zur Entsorgung beiseite gelegt werden. Falls jedoch die Verwendung einer Leiter mit minimalen Mängeln unumgänglich ist, reparieren Sie sie vor dieser.
  • Verwenden Sie Leitern nicht unter unsicheren Bedingungen: Bei solchen, die im Freien verwendet werden oder den Elementen ausgesetzt sind, vermeiden Sie es, sie bei Regen oder auch direkt nach solchem zu verwenden. Auch bei starkem Wind sollte von Arbeiten auf Leitern abgesehen werden, da dieser dazu führen kann, dass Sie das Gleichgewicht verlieren.

iAuditor-App: Kostenlose Vorlagen für eine Leiterprüfung-Checkliste

iAuditor von SafetyCulture ist eine mobile Inspektions-Software, die es Ihnen ermöglicht, Sicherheitsmängel an Leitern mithilfe von Checklisten für die Leiterprüfung proaktiv zu erkennen. Optimieren Sie die Durchführung von Inspektionen durch jederzeit und von überall aus verfügbare Prüfberichte sowie Benachrichtigungen und Zuweisungen von Reparaturmaßnahmen in Echtzeit. Mit iAuditor können Sie:

  • Führen Sie Leiterprüfungen vor Ort mit jeglichem Mobilgerät durch. (Smartphone oder Tablet)
  • Nehmen Sie Beweisfotos auf und versehen Sie diese mit Kommentaren, um die festgestellten Probleme zu verdeutlichen.
  • Verbessern Sie die interne Kommunikation durch die einfache gemeinsame Nutzung von Berichten.
  • Erstellen Sie noch vor Ort Berichte sobald die Inspektion abgeschlossen ist.
  • Speichern Sie alle Berichte gleichzeitig sicher und jederzeit zugänglich in der Cloud.

Beginnen Sie noch heute damit die Sicherheit an Ihrem Arbeitsplatz mit iAuditor zu erhöhen, indem Sie eine unserer kostenlosen Vorlagen für eine Leiterprüfung-Checkliste verwenden. Sie können diese nicht nur völlig frei in verschiedenen Formaten herunterladen – sondern ebenso frei an die spezifischen Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen.