Formular-Kontaktperson (Corona)

Stellen Sie mit einem digitalen Musterformular für Kontaktpersonen die Lesbarkeit und Rückverfolgbarkeit der erfassten Daten sicher.

Formular zur Ermittlung von Kontaktpersonen bei Corona-Infektion

Published 2 Sep 2022

Was ist ein Formular für eine Corona-Kontaktperson?

Ein Formular zur Ermittlung von Kontaktpersonen ist ein Dokument, mit welchem festgestellt wird, bei wem sich eine an Corona erkrankte Person angesteckt hat. Mit diesem lassen sich zudem alle weiteren Personen aufspüren, mit denen sie während der Infektion in Kontakt war. Es trägt somit dazu bei, den Prozess der Ermittlung von Kontaktpersonen effizient durchzuführen, um denjenigen, die exponiert waren, Hinweise zum weiteren Vorgehen zu geben. Nur so kann die weitere Ausbreitung einer Infektionskrankheit wie COVID-19 verhindert werden.

In diesem Beitrag erfahren Sie:

Bedeutung der Ermittlung von Covid-19-Kontaktpersonen.

Schon vor der aktuellen COVID-19-Pandemie wurde die Ermittlung von Kontaktpersonen eingesetzt, um die Übertragung von Infektionskrankheiten wie Masern, Ebola (2014) und SARS-CoV (2002) einzudämmen. Mit der Situation, mit welcher die Welt aktuell konfrontiert ist, spielt die Ermittlung von Kontaktpersonen eine besonders wichtige Rolle bei der Unterbrechung der Übertragungskette. Das ist deshalb besonders wichtig, da das Coronavirus auch von Personen ohne Symptome übertragen werden kann.

Die Ermittlung von Kontaktpersonen erfordert ein Formular zur Ermittlung von Personen, die möglicherweise mit dem Infizierten in Kontakt gekommen sind. Sowie deren tägliche Überwachung über einen Zeitraum von 14 Tagen ab dem letzten Kontakt. Da COVID-19 bereits vor dem Auftreten von Symptomen übertragen werden kann, sollten sich alle Kontaktpersonen während des 14-tägigen Überwachungszeitraums in Selbstquarantäne begeben – unabhängig vom Vorhandensein von Symptomen. Nur so kann die Möglichkeit einer Ansteckung anderer Personen weitgehend ausgeschlossen werden.

Durch die Ermittlung von Kontaktpersonen werden alle diese identifiziert, unter Quarantäne gestellt und weiterverfolgt, um eine rasche Isolierung, Untersuchung und Behandlung zu gewährleisten, falls sie Symptome entwickeln. Das Verfahren hilft den Behörden auch bei der Entwicklung geeigneter politischer Maßnahmen in Bezug auf Anordnungen von Lockdowns und Bewegungseinschränkungen. Zusammen mit der regelmäßigen Durchführung von Tests, sozialer Distanzierung und Quarantäneprotokollen ist die Ermittlung von Kontaktpersonen also eine wesentliche Strategie zur Bekämpfung von Pandemien.

Wie das Verfahren zur Ermittlung von Kontaktpersonen funktioniert.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat den Prozess der Ermittlung von Kontaktpersonen in drei grundlegenden Schritten zusammengefasst:

Ablauf der Nachverfolgung von Kontaktpersonen im Falle einer Corona-Infektion.

Identifizierung des Kontakts

Sobald eine Virusinfektion bei einer Person bestätigt ist, werden deren Kontaktpersonen ermittelt, indem die Aktivitäten der Person sowie die Aktivitäten der Personen in ihrem persönlichen Umfeld seit Ausbruch der Krankheit erfragt werden. Kontaktpersonen können alle Personen sein, die mit einer infizierten Person in Kontakt waren: Familienmitglieder, Arbeitskollegen, Freunde oder auch Angestellte des Gesundheitssektors. Alle diese sollten demzufolge in das Formular für Kontaktpersonen eingetragen werden.

Kontaktliste

Alle Personen, die mit der infizierten Person in Kontakt gekommen sein könnten, sollten dabei als Kontaktpersonen aufgeführt werden. Es sollten zudem alle notwendigen Anstrengungen unternommen werden, um alle Kontaktpersonen eindeutig zu identifizieren, sowie in weiterer Folge zu kontaktieren und darüber zu informieren, welche Maßnahmen folgen werden. Außerdem sollte ihnen klargemacht werden, wie wichtig es ist, sich frühzeitig behandeln zu lassen, falls sie Symptome entwickeln sollten. Die Kontaktpersonen sollten des Weiteren über die Prävention der Krankheit informiert werden. In einigen Fällen ist für Hochrisikokontakte eine sofortige Quarantäne / Isolierung erforderlich – entweder zu Hause oder im Krankenhaus.

Kontakt-Follow-up

Alle Kontaktpersonen sollten für 14 Tage regelmäßig auf Symptome überwacht und auf Anzeichen einer Infektion getestet werden.

Die Vorteile eines papierlosen Verfahrens zur Ermittlung von Kontaktpersonen mittels einer App

Neben dem COVID-19-Impfstoff ist die Ermittlung von Kontaktpersonen eine der besten Schutzmaßnahmen gegen weitere Ausbrüche der Krankheit. Die Umstellung auf ein digitales Verfahren trägt dabei dazu bei, die Effizienz der Ermittlung von Kontaktpersonen zu verbessern.

iAuditor von SafetyCulture ist ein leistungsfähiges digitales Tool, mit dem Sie Formulare aus Papier ganz einfach in digitale umwandeln und ihren Prozess der Kontaktverfolgung optimieren können. Mit iAuditor können Sie:

  • Erstellung und Anpassung von Formularen zur Kontaktverfolgung entsprechend den, an Ihrem Standort vorgeschriebenen, Anforderungen.
  • Schutz der Privatsphäre sowie der Vertraulichkeit von Patienten- oder Besucherdaten.
  • Verbesserung der Lesbarkeit von wichtigen Daten zur Ermittlung von Kontaktpersonen.
  • Rückverfolgung von Daten durch die Speicherung in der Cloud.
  • Benachrichtigungen in verschiedenen Formaten, wie z. B. E-Mail und SMS, versenden.
  • Kontaktperson-Formulare problemlos jederzeit und überall von jeglichem Mobilgerät aus verwenden – egal ob online oder offline.

Nachstehend haben wir Ihnen bereits zwei kostenlose Vorlagen für Formulare zur Verfolgung von Kontaktpersonen vorbereitet, die Sie vollkommen frei und kostenlos herunterladen und ebenso frei mit der iAuditor-App verwenden und anpassen können.