SafetyCulture iAuditor

Asbest Untersuchung

Asbestkontrollmaßnahmen proaktiv umsetzen. Digitales Hilfsmittel zur Einhaltung von Sicherheitsvorschriften.

Published 21 Dez 2020

Asbest Untersuchung

Arbeitgeber sind verpflichtet, den Arbeitsplatz auf Gesundheitsrisiken überprüfen zu lassen, und sollten ihre Mitarbeiter darüber informieren und vor diesen schützen, darunter die Möglichkeit der Belastung durch Asbest - eine der Hauptursachen für arbeitsbedingte Todesfälle und Behinderungen.

Asbest Untersuchung Checklisten

Allein in Großbritannien starben 2.595 Menschen an Mesotheliom aufgrund von Asbestbelastung (2017). Weltweit gibt es rund 125 Millionen Menschen, die am Arbeitsplatz Asbest ausgesetzt sind, und trotz bestimmter Staatlicher Vorschriften, welche die Verwendung von Asbest kontrollieren oder verbieten (USAUKAustralien), gibt es Tausende von Todesfällen und Behinderungen aufgrund von Asbestexposition.

Wenn der Arbeitsplatz nicht auf das Vorhandensein von Asbest untersucht wird und die Mitarbeiter nicht ordnungsgemäß informiert und vor Asbestbelastung geschützt werden, kann dies zu arbeitsbedingten Todesfällen und Krankheiten, kostspieligen Abfindungen und Strafen aufgrund nicht eingehaltener Vorschriften führen.

Dieser Artikel enthält (1) Schritte zum Schutz von Mitarbeitern vor Asbestbelastung am Arbeitsplatz; (2) ein digitales Hilfsmittel, mit dem Arbeitgeber und Sicherheitsbeauftragte sichergehen können, dass das Risiko der Asbestbelastung erfasst und unter Kontrolle ist; und (3) kostenlose digitale Checklisten, die Sie ansehen und herunterladen können, um die Sicherheit am Arbeitsplatz vor Asbest und anderen Gefahren zu gewährleisten.

Maßnahmen zum Schutz von Mitarbeitern vor Asbestbelastung am Arbeitsplatz

Arbeitgeber müssen alle erdenklichen Vorkehrungen treffen, um das Risiko der Asbestbelastung für alle Angestellten zu verringern. Im Folgenden werden von HSE abgeleitete Schritte aufgeführt, die den Arbeitgebern als Leitfaden dienen sollen, wie sie dazu beitragen können, ihre Mitarbeiter vor Asbest zu schützen:

  1. Durchführung einer Risikobewertung und Asbestinspektion
    Machen Sie sich vor Beginn der Arbeiten an einem Standort unbedingt mit den Sicherheitsvorschriften in Bezug auf Asbest vertraut und führen Sie eine Risikobewertung durch, um arbeitsbedingte Gesundheitsrisiken zu ermitteln. Sie sollten einen qualifizierten Inspektor oder Asbestanalytiker hinzuziehen, der sicherstellt, dass trotz des Risikos einer Asbestexposition die Mitarbeiter unter den richtigen Vorsichtsmaßnahmen an der Baustelle arbeiten dürfen.
  2. Kompetenzen prüfen
    Stellen Sie im Falle eines Asbestvorkommens sicher, dass die Mitarbeiter für die Arbeit in einem Umfeld, in dem mit Asbest gearbeitet wird, kompetent sind. Besorgen Sie sich je nach den Vorschriften einen zugelassenen Auftragnehmer oder bieten Sie den Mitarbeitern eine angemessene Schulung über die Arbeit mit Asbest an.
  3. Bestehen Sie auf die ordnungsgemäße Verwendung von PSA
    Angestellte, die mit Asbest arbeiten, sollten über die richtige persönliche Schutzausrüstung verfügen, um Inhalation und Asbestbelastung zu vermeiden. Hier ist ein Leitfaden über die richtige PSA für Asbest.
  4. Sicherheit gewährleisten
    Abhängig von der Art der Arbeit oder der Branche und dem Risiko einer Asbestbelastung sollten vor Beginn des Arbeitstages stets Besprechungen geführt und die Sicherheit der Arbeiter gewährleistet werden.
  5. Gewährleistung sicherer Arbeitsmethoden
    Führen Sie interne Revisionen durch, um sicherzustellen, dass die Sicherheitsvorkehrungen am Arbeitsplatz strikt eingehalten werden, und fangen Sie unsichere Praktiken proaktiv auf. Verwenden Sie Checklisten für Asbestinspektionen, die so gestaltet sind, dass sie den staatlichen Vorschriften entsprechen, um eine Belastung durch Asbest zu vermeiden und die Gesetze einzuhalten. Nutzen Sie die gesammelten Informationen, um effektivere Schulungen für Mitarbeiter zu entwickeln.

Digitales Hilfsmittel zur Stärkung der Sicherheit

Arbeitgeber und Sicherheitsbeauftragte müssen Sicherheitspraktiken durchsetzen, um die Risiken der Asbestbelastung für Arbeitnehmer zu verringern. Die proaktive Erfassung von Risiken und Sicherheitsproblemen erfordert einen hohen Aufwand und Dokumentation. iAuditor, die weltweit leistungsstärkste mobile Inspektions-App, kann dabei helfen, Sicherheitsprobleme und Fälle von Nichteinhaltung proaktiv zu erfassen und zu dokumentieren. Mit iAuditor auf mobilen Geräten können Sie: