Ergänzende Bedingungen für Eingebettete Software

Diese Ergänzenden Bedingungen für Eingebettete Software („Eingebettete Bedingungen“) ändern und ergänzen die Standardbedingungen von SafetyCulture oder andere Vereinbarungen zwischen Ihnen („Kunde„) und der SafetyCulture-Rechtseinheit, mit der Sie einen Vertrag abschließen („SafetyCulture“) (die „SafetyCulture-Vereinbarung„) ausschließlich in Bezug auf die von Workato, Inc. gehostete und bereitgestellte Eingebettete Software (unten definiert) („Workato“). Diese Eingebetteten Bedingungen regeln zusammen mit der SafetyCulture-Vereinbarung alle Integrationen zum und vom SafetyCulture-Service unter Verwendung der Eingebetteten Software. Im Falle eines Widerspruchs zwischen der SafetyCulture-Vereinbarung und diesen Eingebetteten Bedingungen haben diese Eingebetteten Bedingungen nur in Bezug auf die Eingebettete Software Vorrang.

Durch den Zugriff auf oder die Verwendung der Eingebetteten Software zur Eröffnung eines Kontos in der Eingebetteten Software bestätigt der Kunde und stimmt zu, dass er die Eingebetteten Bedingungen gelesen und verstanden hat und damit einverstanden ist, an sie gebunden zu sein (einschließlich aller Bedingungen, die in diesen Eingebetteten Bedingungen angegeben sind oder auf die in diesen Eingebetteten Bedingungen verwiesen wird). Das Datum des Inkrafttretens dieser Eingebetteten Bedingungen ist das Datum, an dem der Kunde diese Eingebetteten Bedingungen auf eine der oben beschriebenen Weisen akzeptiert.

1. Definitionen. Die folgenden zusätzlichen Definitionen gelten für diese Eingebetteten Bedingungen:

1.1 „Zugriffsrechte“ bezeichnet die eindeutigen Zugriffsrechte in Verbindung mit dem Konto für ihre Nutzung der Eingebetteten Software.

1.2 „Konto“ bezeichnet die individuellen Konten für die Eingebettete Software, die vom Kunden erstellt wurden und von SafetyCulture verwaltet werden können.

1.3 „Kontodaten“ bezeichnet die Konfigurationen, Metadaten und Definitionen von Rezepten und zugehörigen Assets in den Konten.

1.4 „Konnektoren“ bezeichnet API-basierte Knoten, die die Übertragung von Daten zwischen Softwareanwendungen über die als Brücke fungierende Workato-Plattform ermöglichen. Sie funktionieren nicht unabhängig von der Workato-Plattform.

1.5 „Kundendaten“ bezeichnet alle Dokumente, Nachrichten, Grafiken, Bilder, Dateien, Daten und andere Informationen, die vom Kunden über die Eingebettete Software verarbeitet werden. Nutzungsdaten sind nicht enthalten.

1.6 „Eingebettete Vereinbarung“ bezeichnet die Vereinbarung zwischen SafetyCulture und Workato, die die Bereitstellung der Eingebetteten Software an SafetyCulture regelt.

1.7 „Eingebettete Software“ bezeichnet die eingeschränkte Benutzerlizenz der Workato-Plattform, die in den SafetyCulture-Service eingebettet ist, auf den der Kunde über SafetyCulture gemäß der SafetyCulture-Vereinbarung und den Eingebetteten Bedingungen zugreift.

1.8 „Personal“ bezeichnet die autorisierten Benutzer des Kunden (beschränkt auf Mitarbeiter, Auftragnehmer und Vertreter des Kunden), die im Namen des Kunden ausschließlich für den internen Geschäftsbetrieb des Kunden auf die Eingebettete Software zugreifen.

1.9 „SafetyCulture-Vereinbarung“ bezeichnet die Vereinbarung und die anwendbaren Bestellformulare, die zwischen SafetyCulture und dem Kunden abgeschlossen werden, gemäß denen SafetyCulture die Eingebettete Software als Teil des SafetyCulture-Service für den Kunden bereitstellt.

1.10 „SafetyCulture-Service“ bezeichnet den gehosteten Service und/oder die Produkte von SafetyCulture, die dem Kunden im Rahmen der SafetyCulture-Vereinbarung bereitgestellt werden, wie z. B. iAuditor, jedoch ohne die Workato-Plattform, Rezepte, Konnektoren, Eingebettete Software und alle zugehörigen Produkte und/oder Dienstleistungen, die von Workato bereitgestellt werden.

2. Nutzung der Eingebetteten Software.

2.1 Workato besitzt und behält alle Rechte, Titel und Interessen an und für die Workato-Plattform, Eingebettete Software und alle Derivate, Funktionen, Modifikationen und Aktualisierungen davon. Während der Laufzeit der SafetyCulture-Vereinbarung und vorbehaltlich der Einhaltung der Bestimmungen der SafetyCulture-Vereinbarung und dieser Eingebetteten Bedingungen besitzt der Kunde ein weltweites, nicht ausschließliches, nicht übertragbares, nicht unterlizenzierbares und widerrufliches Recht zur Nutzung der Eingebetteten Software über den SafetyCulture-Service für seinen internen Geschäftsbetrieb. Die Nutzung der Eingebetteten Software durch den Kunden ist erforderlich, um den SafetyCulture-Service als Endpunkt zu haben, was bedeutet, dass eine Verbindung in jedem Rezept eine der SafetyCulture-Serviceleistungen sein muss.

2.2 In Verbindung mit der vorstehenden Lizenz kann der Kunde seinem Personal gestatten, die Eingebettete Software über das Konto/die Konten zu verwenden, sofern das Personal die Bestimmungen dieser Eingebetteten Bedingungen einhält. Der Kunde stellt sicher, dass alle Mitarbeiter die Bestimmungen und Bedingungen dieser Eingebetteten Bedingungen einhalten, und der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass der Kunde für alle Aktivitäten dieser Mitarbeiter in Verbindung mit der Eingebetteten Software voll verantwortlich ist.

2.3 Außer wie ausdrücklich hierin und in Abschnitt 7 dieser Eingebetteten Bedingungen festgelegt, werden dem Kunden in Bezug auf das geistige Eigentum von Workato und/oder seinen Lizenzgebern keine anderen Rechte, Titel oder Ansprüche, weder ausdrücklich noch stillschweigend, gewährt. Falls der Kunde die Workato-Plattform oder andere ihrer Funktionen oder Dienstleistungen als die in der Eingebetteten Software enthaltenen verwenden möchte, kann der Kunde über www.workato.com/ direkt mit Workato Verträge über solche Funktionalitäten oder Dienstleistungen abschließen.

3. Verantwortung des Kunden; Einschränkungen.

3.1 Einschränkungen. Der Kunde wird folgende Handlungen nicht ausführen und keinen Dritten dazu ermächtigen: (i) das ordnungsgemäße Funktionieren der Workato-Plattform oder die Nutzung der Workato-Plattform durch einen anderen Benutzer stören oder zu stören versuchen, einschließlich durch Missbrauch der Serverkapazität; (ii) die Workato-Plattform für betrügerische oder rechtswidrige Zwecke nutzen; (iii) den Quellcode, den Objektcode oder die zugrunde liegende Struktur, Ideen oder Algorithmen der Workato-Plattform oder jeglicher Software oder Daten im Zusammenhang mit der Workato-Plattform zurückentwickeln, dekompilieren, disassemblieren oder anderweitig versuchen, diese aufzudecken; (iv) abgeleitete Werke der Workato-Plattform oder die Software, den Quellcode, den Objektcode oder die zugrunde liegende Struktur, das Design, Erscheinungsbild, den Ausdruck, die Ideen oder Algorithmen oder Dokumentation im Zusammenhang mit der Workato-Plattform kopieren, ändern, modifizieren oder erstellen, oder die Workato-Plattform anderweitig auf eine Weise nutzen, die gegen die in diesen Eingebetteten Bedingungen oder der Dokumentation enthaltenen Nutzungsbeschränkungen verstößt, einschließlich der Erstellung von Produkten oder Dienstleistungen, die mit der Workato-Plattform konkurrieren, oder die Nutzung ähnlicher Ideen, Merkmale und Funktionen der Workato-Plattform; (v) Rechte an der Workato-Plattform verkaufen, vermieten, verleasen, verteilen, verpfänden, zuweisen oder anderweitig übertragen oder belasten; (vi) Eigentumshinweise oder -bezeichnungen von der Workato-Plattform oder einem Teil davon entfernen oder anderweitig ändern; (vii) jegliche Maßnahmen umgehen, die Workato möglicherweise einsetzt, um den Zugriff auf die Workato-Plattform (oder andere Konten, Computersysteme oder Netzwerke, die mit der Workato-Plattform verbunden sind) zu verhindern oder einzuschränken; (viii) Schwachstellen der Workato-Plattform oder verwandter Produkte und Dienstleistungen ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Workato scannen oder testen; oder (ix) die Workato-Plattform unter Verletzung geltender lokaler, bundesstaatlicher, nationaler und ausländischer Gesetze, Verträge oder Vorschriften, einschließlich Exportkontrollen, Sanktionsvorschriften oder anderer Gesetze und Vorschriften der Vereinigten Staaten oder einer anderen Gerichtsbarkeit oder der Eigentums- oder Vertragsrechte eines Dritten nutzen. Konkurrenten von Workato oder Personen, die im Namen eines Konkurrenten von Workato handeln, dürfen nicht auf die Workato-Plattform zugreifen. Auf die Workato-Plattform darf nicht zugunsten Dritter zugegriffen werden, einschließlich als Servicebüro, Timesharing oder verwaltete Workato-Vereinbarung, oder zu Benchmarking-, Vergleichs- oder Wettbewerbszwecken, es sei denn, Workato hat dies zuvor schriftlich genehmigt.

3.2 Anwendungen von Drittanbietern. Der Kunde kann Anwendungen von Drittanbietern verwenden, aber der Kunde ist allein verantwortlich für den Erwerb der Lizenzen und die Annahme und Einhaltung ihrer geltenden Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärungen. Der Kunde und SafetyCulture, soweit zutreffend, sind allein verantwortlich für ihre eigene Nutzung und jeglichen Datenverlust oder andere Verluste, die sie möglicherweise infolge der Nutzung solcher Drittanbieter-Anwendungen erleiden. Workato lehnt hiermit jegliche Haftung ab, die sich aus der Nutzung dieser Drittanbieter-Anwendungen durch den Kunden ergibt. Workato garantiert bzw. unterstützt keine Anwendungen von Drittanbietern und kontrolliert auch nicht die Datenschutzpraktiken von Anwendungen von Drittanbietern, an die Daten gesendet oder von denen sie abgerufen werden können. Workato garantiert nicht die Kompatibilität mit Anwendungen von Drittanbietern, und Workato ist nicht verantwortlich für Änderungen an den Anwendungen von Drittanbietern, die die Nutzung oder Interaktion des Kunden mit der Eingebetteten Software unterbrechen könnten.

3.3 Zugriffsrechte. Der Kunde erstellt und verwaltet Zugriffsdaten und muss diese geheim und vertraulich behandeln. Der Kunde ist für alle Aktivitäten verantwortlich, die unter Verwendung seiner Zugriffsrechte stattfinden.

4. Keine Garantie.

WORKATO ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHRLEISTUNG, WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND, IN BEZUG AUF IRGENDWELCHE ANGELEGENHEITEN, EINSCHLIESSLICH UND OHNE EINSCHRÄNKUNG AUF WERBUNG UND ANDERE DIENSTLEISTUNGEN, UND LEHNT AUSDRÜCKLICH DIE STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN ODER BEDINGUNGEN DER NICHTVERLETZUNG VON RECHTEN DRITTER, DER MARKTGÄNGIGKEIT UND DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK AB. WORKATO ÜBERNIMMT KEINE GARANTIEN HINSICHTLICH DER ERGEBNISSE ODER DER NUTZUNG DER WORKATO-PLATTFORM, UND DER KUNDE ÜBERNIMMT ALLE RISIKEN UND VERANTWORTUNG IN BEZUG AUF DIESE.

5. Entschädigung

Der Kunde muss Workato, seine verbundenen Unternehmen und alle leitenden Angestellten, Direktoren, Vertreter und Mitarbeiter von Workato und seinen verbundenen Unternehmen allen Verbindlichkeiten, Ansprüchen und Ausgaben (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren) gegenüber verteidigen, entschädigen und schadlos halten, die sich aus Ansprüchen Dritter wie folgt ergeben oder sich auf Ansprüche von Dritten wie folgt beziehen: (i) die Behauptung, dass Kundendaten die geistigen Eigentumsrechte, Eigentumsrechte oder geltende Gesetze dieser Drittpartei verletzen oder missbrauchen, oder (ii) Ansprüche, die sich aus der Nutzung der Eingebetteten Software durch den Kunden unter Verletzung dieser Eingebetteten Bedingungen oder geltender Gesetze ergeben.

6. Haftungsbeschränkung.

SOWEIT NICHT GESETZLICH UNTERSAGT, HAFTET UNTER KEINEN UMSTÄNDEN, EINSCHLIESSLICH, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, FAHRLÄSSIGKEIT, SYSTEMAUSFALL ODER NETZWERKAUSFALL EINE PARTEI ODER IHRE TOCHTERGESELLSCHAFTEN FÜR SPEZIELLE, INDIREKTE, ZUFÄLLIGE, FOLGE-, STRAF-, VERTRAUENS- ODER BEISPIELHAFTE SCHÄDEN, DIE SICH AUS DIESEN EINGEBETTETEN BEDINGUNGEN ERGEBEN, SELBST WENN DIESE PARTEI ODER IHR BEVOLLMÄCHTIGTER VERTRETER AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE. IN KEINEM FALL ÜBERSTEIGT WORKATOS GESAMTHAFTUNG FÜR JEGLICHE ANSPRÜCHE 100 USD.

7. Eigentum; Lizenzen.

7.1 Kundendaten. Der Kunde behält alle Rechte, Titel und Interessen an und für Kundendaten. Während der Laufzeit der Kundenvereinbarung verfügt Workato über ein weltweites, gebührenfreies, vollständig unterlizenzierbares (ausschließlich an Workatos Unterauftragsverarbeiter, dessen Liste unter https://www.workato.com/legal/sub-processors erhältlich ist ), nicht ausschließliches Recht, die Kundendaten ausschließlich zum Zwecke der Bereitstellung der Eingebetteten Software gemäß diesen Eingebetteten Bedingungen und zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen hierunter zu verwenden.

7.2 Rezepte und Konnektoren. Workato besitzt und behält alle Rechte, Titel und Interessen an allen Rezepten, Konnektoren und allen Derivaten davon auf der Workato-Plattform, mit Ausnahme aller vom Kunden erstellten Rezepte und Konnektoren. Während der Abonnementlaufzeit der Kundenvereinbarung hat der Kunde ein nicht ausschließliches Recht, Rezepte und Konnektoren zu erstellen, zu verwenden und mit anderen Benutzern zu teilen. Vom Kunden erstellte Rezepte und Konnektoren sind im Konto standardmäßig privat, was bedeutet, dass nur der Kunde Zugriff auf solche Rezepte und Konnektoren in seinem Konto hat. Workato wird keine vom Kunden erstellten privaten Rezepte oder privaten Konnektoren weiterverkaufen oder wiederverwenden. Der Kunde kann (nach eigenem Ermessen) entscheiden, die privaten Rezepte und privaten Konnektoren mit anderen Benutzern zu teilen, indem er sie als „öffentlich“ markiert, und der Kunde gewährt Workato eine unwiderrufliche, unbefristete, übertragbare, unterlizenzierbare und weltweite Lizenz unter allen Rechten, die der Kunde an diesen Rezepten und Konnektoren besitzt, die als öffentlich gekennzeichnet sind, diese Rezepte und Konnektoren anzuzeigen, zu verwenden, zu kopieren, zu ändern und zu verteilen. Diese Rezepte und Konnektoren werden Teil der Community-Rezepte und Konnektoren, die unter https://www.workato.com/browse/connectors verfügbar sind. Der Kunde stimmt hiermit zu, dass er keine Ansprüche gegen Workato oder Benutzer wegen Verletzung oder Veruntreuung von geistigen Eigentumsrechten an den vom Kunden erstellten Rezepten oder Konnektoren aufgrund von Rezepten und Konnektoren, die von Workato oder Benutzern entwickelt wurden, geltend machen oder strafrechtlich verfolgen wird, die ähnlich oder genau wie die vom Kunden erstellten Rezepten und Konnektoren sind.

7.3 Feedback. In Bezug auf Vorschläge, Ideen, Verbesserungsanfragen, Feedback, Empfehlungen oder andere Informationen, die vom Kunden oder einer anderen Partei in Bezug auf die Workato-Plattform bereitgestellt werden, einschließlich aller Merkmale und/oder Funktionen der Workato-Plattform, Rezepte und Konnektoren (zusammen „Feedback “), gewährt der Kunde Workato eine nicht-exklusive, weltweite, unbefristete, unwiderrufliche, frei unterlizenzierbare und vollständig übertragbare Lizenz, um das Feedback zu erstellen, zu verwenden, zu verkaufen, zu reproduzieren, Derivate davon zu erstellen, anzuzeigen oder das Feedback anderweitig zu nutzen. Workato wird ein solches Feedback ohne vorherige schriftliche Zustimmung nicht öffentlich mit dem Kunden in Verbindung bringen.

8. Daten; Löschung von Daten.

8.1 Verarbeitung von Kundendaten. Der Kunde erklärt, garantiert und sichert zu, dass er alle erforderlichen Lizenzen, Autorisierungen, Genehmigungen und Zustimmungen zur Nutzung, Übertragung und Verarbeitung von Kundendaten durch die Eingebettete Software erhalten hat und verwalten wird, und ist allein verantwortlich für die Genauigkeit, Qualität und Rechtmäßigkeit der Kundendaten; die Mittel, mit denen SafetyCulture die Kundendaten erworben hat, und die Nutzung der Kundendaten durch den Kunden (ungeachtet dessen, dass diese personenbezogene Daten enthalten und internationale Grenzen überschreiten können); und dass er alle geltenden Datenschutzgesetze bei der Erfassung, Verwendung und Übertragung von Kundendaten einhält.

8.2 Nutzungsdaten. Workato kann Nutzungsdaten während und nach der Laufzeit der Kundenvereinbarung zum Zwecke der Implementierung, Wartung und Verbesserung der Workato-Plattform und zur Erfüllung seiner Verpflichtungen hierin verwenden.

8.3 Löschung von Daten und Konto. Alle im Konto vorhandenen Transaktionsdaten werden innerhalb von 30 Tagen nach ihrem Verarbeitungsdatum oder anderweitig in Übereinstimmung mit dem Abonnement von SafetyCulture bei Workato gelöscht. Der Kunde hat die Möglichkeit, Kontodaten, Kundendaten und Transaktionsdaten nach eigenem Ermessen zu löschen oder SafetyCulture dazu aufzufordern. Auf Anfrage löscht Workato die Konten (zusammen mit allen zugehörigen Kontodaten und Kundendaten auf der Workato-Plattform) innerhalb von dreißig (30) Tagen, sofern nicht anderweitig durch geltende Gesetze oder Regierungsbehörden vorgeschrieben. Für den Fall, dass SafetyCulture (oder der Kunde über SafetyCulture) Workato nicht auffordert, das Konto zu löschen, kann Workato die Konten (zusammen mit allen zugehörigen Kontodaten und Kundendaten bezüglich der Eingebetteten Software), die nach Beendigung oder Ablauf dieser Eingebetteten Bedingungen im System von Workato verbleiben, vernichten.

9. SafetyCulture-Service.

9.1 Ungeachtet des Zugriffs des Kunden auf die Eingebettete Software über den SafetyCulture-Service ist SafetyCulture der einzige Anbieter des SafetyCulture-Service. Nur SafetyCulture und der Kunde gehen ein Vertragsverhältnis in Bezug auf den SafetyCulture-Service ein oder sind ein Vertragsverhältnis eingegangen. Für den Fall, dass SafetyCulture den Betrieb einstellt oder den SafetyCulture-Service anderweitig einstellt oder nicht bereitstellt, kann Workato dem Kunden weder den SafetyCulture-Service bereitstellen noch dem Kunden vom Kunden an SafetyCulture gezahlte Gebühren zurückerstatten.

9.2 Support. Jeglicher technischer Support, jegliche Fragen, Beschwerden oder Ansprüche im Zusammenhang mit dem SafetyCulture-Service und der Eingebetteten Software werden von SafetyCulture bereitgestellt bzw. gehandhabt. Der Kunde darf Workato nicht für technischen Support, Fragen, Beschwerden oder Ansprüche in Bezug auf den SafetyCulture-Service und die Eingebettete Software kontaktieren.

10. Datenverarbeitung.

Vor der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Eingebettete Software muss der Kunde einen Datenverarbeitungsvertrag mit SafetyCulture in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen in Bezug auf die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten abschließen. Workato wird mit SafetyCulture einen Datenverarbeitungsvertrag abschließen.

11. Kündigung und Suspendierung.

Der Zugriff des Kunden auf die Eingebettete Software oder deren Nutzung (einschließlich aller in diesen Eingebetteten Bedingungen gewährten Rechte des Kunden) kann gekündigt und/oder suspendiert werden, wenn: (a) der Kunde und/oder Mitarbeiter gegen diese Eingebetteten Bedingungen verstoßen oder sich anderweitig an Handlungen beteiligen, die die Sicherheit, Integrität, Verfügbarkeit oder Stabilität der Workato-Plattform gefährden, (b) die Eingebettete Vereinbarung abgelaufen ist oder früher gekündigt wurde, oder (c) SafetyCulture gegen die Eingebettete Vereinbarung (einschließlich verspäteter Zahlungen an Workato) verstößt.