Allgemeine Geschäftsbedingungen von SafetyCulture

 

1. Ihre Akzeptanz

Vielen Dank, dass Sie sich für die Nutzung der Online-Anwendungssuite (Service) von SafetyCulture entschieden haben, die die iAuditor-Anwendung enthält.

Diese Vereinbarung (Vereinbarung) besteht zwischen SafetyCulture Pty Ltd ABN 16 089 180 049 (SafetyCulture,uns“, „wir“ oder „unser“) und der Person oder Organisation, die diesen Bedingungen zustimmt (Sie). Wenn Sie dieser Vereinbarung nicht als Einzelperson, sondern im Namen Ihres Unternehmens zustimmen, bedeutet „Sie“ Ihr Unternehmen und Sie binden Ihr Unternehmen an diese Vereinbarung. 

Durch die Nutzung des Service oder den Zugriff auf den Service oder das Klicken auf die Schaltfläche „Ich stimme zu“, die Ihnen zum Zeitpunkt der Übermittlung Ihrer Bestellung angezeigt wird (siehe Abschnitt 7 (Kontoregistrierung), stimmen Sie diesen Nutzungsbedingungen (Bedingungen) zu.

Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, klicken Sie nicht auf die Schaltfläche „Ich stimme zu“ und beenden Sie die Nutzung und deinstallieren Sie den Service sofort.

2. Geltungsbereich

Diese Bedingungen regeln Ihre Nutzung der Services sowie aller Technologien, die Sie von uns herunterladen und die auf diese Bedingungen verweisen. Diese Bedingungen umfassen die Datenschutzerklärung (Privacy Policy), die Richtlinie zur akzeptablen Nutzung (Acceptable Use Policy), die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Website, alle Bestellungen und sonstige Verweise auf SafetyCulture-Erklärungen und -Richtlinien und Anhänge, die von Zeit zu Zeit auf safetyculture.com, safetycuture.com.au und/oder safetyculture.io (Site) veröffentlicht werden, als ob diese Erklärungen oder Richtlinien in diesen Bedingungen enthalten wären. Wenn eine der Bestimmungen einer anwendbaren SafetyCulture-Erklärung oder -Richtlinie im Widerspruch zu diesen Bedingungen steht, haben diese Bedingungen Vorrang, sofern diese Bedingungen für den Service gelten.

Wenn Sie auch einen unserer anderen Services nutzen, gelten für Sie zusätzlich zu diesen Bedingungen, die weiterhin für Ihre Nutzung des Service gelten, die gesonderten Geschäftsbedingungen, die für jene anderen Services gelten.

3. Gebührenfreie Services

Möglicherweise bieten wir Ihnen bestimmte Services gebührenfrei an, einschließlich kostenloser Konten, Testbenutzung und Zugriff auf Pre-Release- und Beta-Produkte (gebührenfreie Services). Ihre Nutzung der gebührenfreien Services unterliegt zusätzlichen Bedingungen, die wir angeben, und ist nur für den von uns festgelegten Zeitraum zulässig. Wir können Ihr Recht zur Nutzung gebührenfreier Services jederzeit und aus beliebigen Gründen nach eigenem Ermessen ohne Haftung Ihnen gegenüber kündigen. Soweit gesetzlich zulässig, lehnen wir alle Verpflichtungen oder Verbindlichkeiten in Bezug auf gebührenfreie Services ab, einschließlich jeglicher Support- und Wartungs-, Garantie- und Freistellungsverpflichtungen.

4. Abonnement-Service

Vorbehaltlich dieser Bedingungen stellt SafetyCulture den von Ihnen benannten Benutzern (Endbenutzern) den Sevice ausschließlich für Ihre internen Geschäftsvorgänge auf einem kompatiblen Computer, Mobiltelefon oder Handheld-Gerät (Gerät) zur Verfügung, das Ihnen oder unseren Endbenutzern gehört oder von diesen kontrolliert wird. Alle Endbenutzer müssen auf der SafetyCulture-Plattform ein benanntes Konto einrichten (Endbenutzerkonto). Sie können ein Endbenutzerkonto anfordern, indem Sie: (i) uns schriftlich benachrichtigen; oder (ii) Endbenutzerkonten über die Website bestellen.

Die Bedingungen dieser Vereinbarung gelten auch für alle Aktualisierungen und Upgrades, die SafetyCulture Ihnen später für den Service zur Verfügung stellt. SafetyCulture hostet den Service und kann die Funktionalität, Benutzeroberfläche, Nutzbarkeit und andere Benutzerdokumentationen, Trainings- und Schulungsinformationen des Service und im Zusammenhang mit dem Service von Zeit zu Zeit nach eigenem Ermessen und in Übereinstimmung mit dieser Vereinbarung als Teil seiner Mission zur kontinuierlichen Verbesserung des Service und der Nutzung des Service durch die Kunden aktualisieren.

Sofern dies nicht gesetzlich zulässig oder in diesen Bedingungen ausdrücklich anders gestattet ist, dürfen Sie (oder von Ihnen ermächtigte Dritte) niemals (i) den Service an Dritte vermieten, leasen, vertreiben, lizenzieren, unterlizenzieren, verkaufen, übertragen, abtreten, vertreiben oder anderweitig Zugriff auf den Service an Dritte bereitstellen; (iii) den Service reproduzieren, modifizieren, anpassen, abgeleitete Werke des Service erstellen; (iv) den Service zurückentwickeln, disassemblieren, dekompilieren, übertragen, austauschen oder übersetzen oder auf andere Weise versuchen, den Quellcode oder die API zu erlangen oder abzuleiten; (iv) Haftungsausschlüsse oder andere rechtliche Hinweise entfernen oder manipulieren; (v) den gesamten oder einen Teil des Service mit anderer Software, Daten oder Materialien kombinieren; (vi) jeglichen Teil der Daten, die Sie nicht besitzen, in einer Archivdatenbank oder einer anderen durchsuchbaren Datenbank speichern oder verwenden. Sie müssen uns unverzüglich schriftlich über Verstöße gegen diese Nutzungsbedingungen informieren.

5. Geistige Eigentumsrechte

Sie erklären sich damit einverstanden, dass jedes geistige Eigentum jeglicher Art in oder im Zusammenhang mit dem Service, einschließlich aller Codes, Bibliotheken, Programme, Software, Dokumentationen, Inhalte, Datenbanken, Systeme, Logos und Marken, entweder direkt uns oder unseren Lizenzgebern gehört. Sie sind nicht berechtigt, unser geistiges Eigentum zu nutzen, es sei denn, in der in diesen Bedingungen ausdrücklich gestatteten Form.

Vorbehaltlich dieser Bedingungen können Sie eine Vorlage, einen Schulungskurs oder einen Vorfallworkflow im Service ändern, um Anpassungen und zusätzliche Funktionen einer Vorlage, eines Schulungskurses oder eines Vorfallworkflows zu entwickeln. Solche Änderungen stellen „Ihre Änderungen“ dar. Sie dürfen Ihre Änderungen ausschließlich in Bezug auf Ihre eigenen Instanzen verwenden, um Ihre erlaubte Nutzung des Service zu unterstützen. Sie dürfen Ihre Änderungen jedoch nicht an Dritte weitergeben. Ungeachtet gegenteiliger Bestimmungen in diesen Bedingungen übernimmt SafetyCulture keine Unterstützung, Garantie, Entschädigung oder sonstige Verpflichtung oder Haftung in Bezug auf Ihre Änderungen oder deren Kombination, Interaktion oder Nutzung mit unseren Services. Sie müssen uns von sämtlichen Ansprüchen, Kosten, Schäden, Verlusten, Verbindlichkeiten und Auslagen (einschließlich angemessener Anwaltsgebühren und -kosten), die sich aus oder im Zusammenhang mit Ansprüchen eines Dritten gegen uns ergeben und die mit Ihren Änderungen in Zusammenhang stehen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Zusicherungen oder Garantien, die Sie in Bezug auf Ihre Änderungen oder den Service abgeben) oder die mit Ihrer Verletzung dieses Abschnitts in Zusammenhang stehen, freistellen, verteidigen und schadlos halten. Diese Freistellungsverpflichtung setzt voraus, dass Sie (i) unverzüglich schriftlich über einen solchen Anspruch informiert werden (in jedem Fall jedoch rechtzeitig, damit Sie unbeschadet antworten können); (ii) das ausschließliche Recht erhalten, die Untersuchung, Verteidigung oder Beilegung eines solchen Anspruchs zu kontrollieren und zu leiten; und (iii) jede vernünftigerweise notwendige Zusammenarbeit von SafetyCulture auf Ihre Kosten erhalten.

Wir werden Sie gegen alle Ansprüche verteidigen, die von Dritten gegen Sie erhoben werden, weil die Services, wenn sie gemäß dieser Vereinbarung autorisiert verwendet werden, mutmaßlich die Rechte Dritter an geistigem Eigentum verletzen (ein „Anspruch“), und wir werden Sie entschädigen und Sie schadlos halten gegen alle Schäden und Kosten, die endgültig von einem zuständigen Gericht zuerkannt wurden oder die von uns aufgrund eines Anspruchs beigelegt wurden, sofern wir von Ihnen Folgendes erhalten haben: (a) sofortige schriftliche Mitteilung des Anspruchs (in jedem Fall jedoch eine Mitteilung mit ausreichender Zeit, damit wir unbeschadet antworten können); (b) angemessene Unterstützung bei der Verteidigung und Untersuchung des Anspruchs, einschließlich der Bereitstellung einer Kopie des Anspruchs und aller relevanten Beweise, die sich in Ihrem Besitz, in Ihrer Obhut oder unter Ihrer Kontrolle befinden; und (c) das ausschließliche Recht, die Untersuchung, Verteidigung und Beilegung (falls zutreffend) des Anspruchs zu kontrollieren und zu leiten. Wenn Ihre Nutzung eines Service erheblich reduziert wird (oder dies unserer Meinung nach wahrscheinlich ist), wenn dies durch einen Vergleich erforderlich ist, oder wenn wir feststellen, dass solche Maßnahmen zur Vermeidung einer wesentlichen Haftung vernünftigerweise erforderlich sind, können wir nach unserer Wahl und nach unserem alleinigen Ermessen Folgendes tun : (i) eine Lizenz für Ihre fortgesetzte Nutzung der Services gemäß dieser Vereinbarung erwerben; (ii) einen im Wesentlichen funktional ähnlichen Service ersetzen; oder (iii) Ihr Recht zur weiteren Nutzung des Service kündigen und vorausbezahlte Beträge für den gekündigten Teil des Service rückerstatten. Unsere oben genannten Freistellungsverpflichtungen gelten nicht: (1) wenn der Service von einer anderen Partei als uns geändert wird, aber nur in dem Umfang, in dem der mutmaßliche Verstoß durch eine solche Änderung verursacht wird; (2) wenn der Service in Kombination mit einem nicht von SafetyCulture erworbenen Produkt, einer Software oder Ausrüstung verwendet wird, allerdings nur in dem Umfang, in dem der mutmaßliche Verstoß durch eine solche Kombination verursacht wird; (3) für die unbefugten Nutzung der Services; (4) in Bezug auf Ansprüche, die sich aus (i) Ihren Änderungen oder (ii) den in den Services enthaltenen Leistungen oder Komponenten Dritter ergeben; oder (5) wenn Sie einen Anspruch ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung durch Vergleich beilegen oder Eingeständnisse machen.

6. Datenschutz

Dieser Abschnitt gilt nur, wenn und soweit: (i) die EU-Datenschutzgrundverordnung 2016/679 („DS-GVO“); und/oder (ii) die Gesetze anderer Staaten und Gebiete, die im Wesentlichen ähnliche Konzepte und Rechtsgrundsätze schaffen und regeln, wie sie in der DS-GVO enthalten sind, auf irgendwelche Daten anwendbar sind, mit denen Sie den Service und/oder die gebührenfreien Services nutzen. Wenn dieser Abschnitt gilt, gelten die Bestimmungen von Anhang 1 (Einhaltung der Datenschutzbestimmungen) und Anhang 2 (Datenverarbeitungsvereinbarung).

7. Kontoregistrierung

Möglicherweise müssen Sie sich für ein Konto registrieren, um auf Services zugreifen oder diese erhalten zu können. Alle Registrierungsinformationen, die Sie uns zur Verfügung stellen, müssen korrekt, aktuell und vollständig sein. Sie müssen Ihre Informationen auch aktualisieren, damit wir Ihnen Benachrichtigungen, Erklärungen und andere Informationen per E-Mail oder über Ihr Konto senden können. Sie sind für alle Tätigkeiten verantwortlich, die über Ihre Konten ausgeführt werden.

Um den Service zu aktivieren, müssen Sie entweder:

  • die Online-Bestellseite (Online-Bestellung) auf der Website ausfüllen, die Details zu folgenden Punkten enthält: (i) die bestellten Services; (ii) die anwendbaren Gebühren (Gebühren); (iii) die Anzahl der bezahlten Endbenutzerkonten, die Teil Ihrer Organisation sind (Plätze); (iv) die Laufzeit des Vertrags (Laufzeit); (v) die anwendbare Zahlungsweise; und (v) Ihre Domainnamen; oder
  • ein Angebot von SafetyCulture annehmen oder ein Bestellformular von SafetyCulture ausfüllen (Angebot/Bestellformular), in dem Folgendes angegeben ist:
  • die Services;
  • die Plätze;
  • die Laufzeit; und
  • die Gebühren.

Alle diese Punkte unterliegen dieser Vereinbarung.

Sofern die Parteien nichts anderes schriftlich vereinbaren, haben neue Plätze, die während einer Laufzeit gekauft wurden, eine anteilige Laufzeit, die am letzten Tag dieser Laufzeit endet.

8. Laufzeit und Verlängerung

Services werden auf Abonnementbasis für eine festgelegte Laufzeit bereitgestellt, wie in Ihrer Bestellung angegeben. Sofern in Ihrer Bestellung nicht anders angegeben, verlängern sich alle Abonnements automatisch um Zeiträume, die Ihrer ursprünglichen Laufzeit entsprechen (und Ihnen werden die jeweils aktuellen Preise in Rechnung gestellt), es sei denn, Sie kündigen Ihr Abonnement schriftlich oder über Ihr Konto auf der Website. Wenn Sie kündigen, endet Ihr Abonnement am Ende des aktuellen Abrechnungszyklus. Sie haben jedoch keinen Anspruch auf Gutschriften oder Rückerstattungen für Beträge, die vor einer solchen Kündigung angefallen sind oder gezahlt wurden.

Wenn SafetyCulture die Services nicht verlängern will, erhalten Sie eine entsprechende schriftliche Mitteilung. Diese Mitteilung über die Nichtverlängerung wird mit Ablauf der jeweils aktuellen Laufzeit wirksam.

9. Abrechnung und Zahlung

Sie erklären sich damit einverstanden, alle Gebühren gemäß Ihrer Online-Bestellung oder Ihrem Angebot/ Bestellformular zu zahlen. Sofern in Ihrer Online-Bestellung oder Ihrem Angebot/Bestellformular nicht anders angegeben, zahlen Sie alle Beträge in der angebotenen Währung (wie von Zeit zu Zeit aktualisiert) zum Zeitpunkt Ihrer Online-Bestellung oder Ihres Angebots/Bestellformulars. Keine Beträge können rückerstattet, storniert oder gutgeschrieben werden.

Bei Zahlungen bestätigen Sie, dass Sie sich nicht auf die zukünftige Verfügbarkeit des Service über die derzeit vereinbarte Laufzeit hinaus oder auf Service-Upgrades oder Funktionserweiterungen verlassen. Wenn Sie während Ihrer Laufzeit Endbenutzer hinzufügen, berechnen wir Ihnen die erhöhte Anzahl von Endbenutzern gemäß den zum gegebenen Zeitpunkt geltenden Tarifen in Ihrem nächsten Abrechnungszyklus. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihrer Kreditkarte gegebenenfalls Verlängerungen, zusätzliche Endbenutzer und nicht bezahlte Gebühren in Rechnung stellen.

Sie müssen eine der folgenden Abrechnungsoptionen wählen, wenn Sie sich registrieren und eine Bestellung für den Service aufgeben:

  • Monatlicher Plan. Wenn Sie diese Option auswählen, zahlen Sie für die Services monatlich. Wir berechnen Ihnen: (i) Gebühren basierend auf der Anzahl der von Ihnen verwendeten Endbenutzerkonten. Wir geben Ihnen die monatliche Rate für die Services an, wenn Sie den Service bestellen, und verwenden diese Rate, um die Gebühren für Ihre monatlichen Gebühren zu berechnen.
  • Jahresplan. Wenn Sie diese Option auswählen, zahlen Sie die Services jährlich. Wir berechnen Ihnen: (i) Gebühren basierend auf der Anzahl der von Ihnen verwendeten Endbenutzerkonten. Wir geben Ihnen den Jahrespreis für die Services an, wenn Sie den Service bestellen, und verwenden diesen Preis zur Berechnung der Gebühren für Ihre Jahresgebühren.

Gebühren für Bestellungen, bei denen Sie mit Kreditkarte, Debitkarte oder einer anderen Zahlungsart ohne Rechnung bezahlen, sind in dem Monat fällig, in dem Sie die Services erhalten haben. Für Kreditkarten oder Debitkarten gilt je nachdem Folgendes: (i) Wir berechnen Ihnen alle anfallenden Gebühren bei Fälligkeit und (ii) diese Gebühren gelten nach dem Ende des Monats, in dem Sie die Services erhalten haben, als überfällig.

Wenn wir eine Rechnung zur Zahlung anstatt zur Lastschrift ausstellen, ist die Zahlung dreißig (30) Tage nach dem Rechnungsdatum fällig und gilt nach diesem Datum als überfällig.

Wir können andere Zahlungsarten ermöglichen, indem wir sie auf der Website zur Verfügung stellen. Für diese anderen Zahlungsarten gelten unter Umständen zusätzliche Bedingungen, die Sie möglicherweise akzeptieren müssen, bevor Sie die zusätzlichen Zahlungsarten verwenden können.

Überfällige Zahlungen können ab dem Fälligkeitsdatum der Zahlung bis zur vollständigen Zahlung mit einem Zinssatz von eineinhalb Prozent pro Monat (oder dem höchsten gesetzlich zulässigen Satz, falls weniger) verzinst werden. Sie sind für alle angemessenen Kosten (einschließlich Rechtskosten oder Inkassogebühren) verantwortlich, die uns beim Einzug solcher in Verzug geratener Beträge entstehen, es sei denn, diese überfälligen Beträge sind auf Ungenauigkeiten unsererseits bei der Abrechnung zurückzuführen.

Sie haben dreißig Tage Zeit, um überfällige Gebühren zu zahlen. Wenn Sie überfällige Gebühren nicht innerhalb von dreißig Tagen zahlen, setzen wir Ihre Nutzung des Service automatisch aus. Die Aussetzung bleibt bis zur Zahlung aller ausstehenden Gebühren bestehen.

Wenn Sie sich zu einem monatlichen oder jährlichen Abrechnungsplan verpflichtet haben, berechnen wir Ihnen weiterhin Gebühren während der Aussetzung wegen Nichtzahlung und Sie müssen alle ausstehenden Gebühren bezahlen, um die Nutzung der Services wieder aufzunehmen.

Wenn Sie länger als sechzig Tage wegen Nichtzahlung suspendiert bleiben, können wir diesen Vertrag kündigen.

Sie sind für alle Abgaben, Zollgebühren oder Steuern (außer unserer Einkommensteuer) im Zusammenhang mit dem Verkauf der Services verantwortlich, einschließlich damit verbundener Strafen oder Zinsen (Steuern), und Sie zahlen uns für die Services ohne Steuerermäßigung. Wenn wir zur Erhebung oder Zahlung von Steuern verpflichtet sind, werden Ihnen die Steuern in Rechnung gestellt, es sei denn, Sie legen uns eine gültige Steuerbefreiungsbescheinigung vor, die von der zuständigen Steuerbehörde genehmigt wurde. Wenn Sie gesetzlich verpflichtet sind, Steuern von Zahlungen an uns einzubehalten, müssen Sie uns eine offizielle Steuerbescheinigung oder andere geeignete Unterlagen zur Unterstützung dieser Zahlungen vorlegen.

Sie erkennen an, dass die Vertragsbedingungen mit Ihrem jeweiligen Telekommunikationsnetzbetreiber (Netzwerkanbieter) weiterhin gelten, wenn Sie den Service nutzen. Infolgedessen werden Ihnen möglicherweise vom Netzwerkanbieter der Zugriff auf Netzwerkverbindungsdienste für die Dauer der Verbindung beim Zugriff auf den Service oder etwaige Gebühren Dritter in Rechnung gestellt. Sie übernehmen die Verantwortung für solche Gebühren.

10. Ihre Verpflichtungen

Sie müssen die Services in Übereinstimmung mit den Richtlinien zur akzeptablen Nutzung und den Nutzungsbedingungen der Website sowie allen anderen auf der Website veröffentlichten SafetyCulture-Richtlinien verwenden.

Sie können einen oder mehrere Administratoren angeben, die über passwortgeschützte Rechte verfügen, um auf Administratorkonten (Administratorkonto/konten) zuzugreifen, um die Services und alle Endbenutzer zu verwalten, die zur Nutzung des Service berechtigt sind und ein eingerichtetes Endbenutzerkonto haben. Sie sind verantwortlich für: (a) die Wahrung der Vertraulichkeit des Passworts und der Administratorkonten; (b) die Benennung der Personen, die berechtigt sind, auf die Administratorkonten zuzugreifen; und (c) die Sicherstellung, dass alle Aktivitäten, die im Zusammenhang mit den Administratorkonten stattfinden, diesen Bedingungen entsprechen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass sich unsere Verantwortung nicht auf die interne Verwaltung oder Verwaltung der Services für Sie erstreckt und dass wir lediglich ein Softwareanbieter sind.

Ihre Administratoren können möglicherweise auf Daten zugreifen, diese überwachen, verwenden oder offenlegen, die Endbenutzern in den Endbenutzerkonten zur Verfügung stehen. Sie erhalten und pflegen alle erforderlichen Einwilligungen von Endbenutzern, um Folgendes zu ermöglichen: (i) Ihren Zugriff, Ihre Überwachung, Verwendung und Offenlegung dieser Daten und die Ermöglichung dieser Aktivitäten durch SafetyCulture und (ii) die Bereitstellung der Services durch SafetyCulture.

Sie sind dafür verantwortlich, auf eine Anfrage eines Dritten nach Dokumentation der Nutzung der Services durch einen Endbenutzer zu antworten (Drittanfragen Dritter). Drittanfragen können ein rechtmäßiger Durchsuchungsbefehl, eine gerichtliche Anordnung, eine Vorladung, eine andere gültige Rechtsanordnung oder eine schriftliche Zustimmung des Endbenutzers sein, die die Offenlegung ermöglicht. Wir werden, soweit gesetzlich und gemäß den Bestimmungen der Drittanfrage zulässig: (a) Sie unverzüglich über den Eingang einer Drittanfrage informieren; (b) Ihren angemessenen Anforderungen hinsichtlich Bemühungen, sich einer Drittanfrage zu widersetzen, nachkommen; und (c) Ihnen die Informationen oder Tools zur Verfügung stellen, die Sie benötigen, um auf die Drittanfrage zu antworten. Sie müssen zunächst versuchen, die Informationen zu bekommen, die für die Beantwortung der Drittanfrage erforderlich sind, und uns nur kontaktieren, wenn Sie diese Informationen nicht in zumutbarer Weise erhalten können.

11. Dienstleistungsvereinbarung

Wenn Sie mit einem monatlichen oder einem jährlichen Abrechnungsplan registriert sind und/oder Gebühren für den Service zahlen, ist der Service in jedem Kalendermonat mindestens 99,9% der Zeit betriebsbereit und steht Ihnen zur Verfügung (SafetyCulture-Dienstleistungsvereinbarung). Wenn wir die SafetyCulture-Dienstleistungsvereinbarung nicht erfüllen und Sie Ihren Verpflichtungen aus dieser SafetyCulture-Dienstleistungsvereinbarung nachkommen, haben Sie Anspruch auf die unten beschriebenen Servicegutschriften. Diese SafetyCulture-Dienstleistungsvereinbarung enthält Ihr einziges und ausschließliches Rechtsmittel für jegliche Nichteinhaltung der SafetyCulture-Dienstleistungsvereinbarung durch uns.

Monatlicher Prozentsatz der Betriebszeit

Am Ende der Servicelaufzeit hinzugefügte Servicetage (oder eine Geldgutschrift in Höhe des Wertes der Servicetage), die für Sie kostenlos ist (Serviceguthaben)

< 99,9% – >= 99,0%

3

< 99,0% – >= 95,0%

7

< 95,0%

15

Um eines der oben beschriebenen Serviceguthaben zu erhalten, müssen Sie uns innerhalb von dreißig Tagen ab dem Zeitpunkt benachrichtigen, zu dem Ihr Anspruch auf ein Serviceguthaben entsteht. Wenn Sie diese Anforderung nicht erfüllen, verfällt Ihr Recht auf Erhalt eines Serviceguthabens.

Das maximale Serviceguthaben, das wir Ihnen für alle Ausfallzeiten in einem einzelnen Kalendermonat anrechnen, darf fünfzehn zum Ende Ihrer Laufzeit für den Service hinzugefügte Servicetage (oder den Wert von fünfzehn Servicetagen in Form einer Geldgutschrift auf ein Konto mit monatlicher Abrechnung) nicht überschreiten. Serviceguthaben können nicht gegen Geldbeträge eingetauscht oder in Geldbeträge umgewandelt werden, außer für Kunden, die einen monatlichen oder jährlichen Abrechnungsplan haben.

Die SafetyCulture-Dienstleistungsvereinbarung gilt nicht für Services, die diese SafetyCulture-Dienstleistungsvereinbarung (wie in der Dokumentation für diese Dienste angegeben) ausdrücklich ausschließen oder für jegliche Leistungsprobleme, die: (i) durch Faktoren höherer Gewalt gemäß dem Abschnitt „Allgemeines“ dieser Bedingungen verursacht werden; oder (ii) die resultieren aus Ihrer Ausrüstung oder Ausrüstung von Dritten oder beidem (nicht unter der primären Kontrolle von SafetyCulture); oder (iii) die durch Netzwerkverbindungen verursacht werden; oder (iv) die durch Faktoren verursacht werden, die außerhalb unserer zumutbaren Kontrolle liegen.

12. Sicherheit

Durch die Nutzung des Service erkennen Sie an, dass es in Ihrer alleinigen Verantwortung liegt, die Vertraulichkeit und Sicherheit aller Informationen zu gewährleisten, die für die Zwecke des Service von einem Gerät übertragen oder auf einem Gerät gespeichert werden, für alle Transaktionen und sonstige Aktivitäten im Namen des Endbenutzers, unabhängig davon, ob diese autorisiert sind oder nicht. Sie verstehen, dass die Nutzung des Service die Übertragung Ihrer Daten über Netzwerke beinhaltet, die nicht Eigentum von uns sind, nicht von uns betrieben oder kontrolliert werden; und wir sind nicht verantwortlich für den Verlust, die Änderung, das Abfangen oder die Speicherung Ihrer Daten in solchen Netzwerken. Wir können nicht garantieren, dass unsere Sicherheitsverfahren fehlerfrei sind, dass die Übertragung Ihrer Daten immer sicher ist oder dass unbefugte Dritte niemals in der Lage sein werden, unsere Sicherheitsmaßnahmen oder die unserer Drittanbieter zu umgehen.

13. Teilen von Inhalten

Wenn Sie den Service nutzen, bleiben Daten, Vorlagen, Informationen, Inhalte, Codes, Videos, Bilder oder andere Materialien jeglicher Art (Materialien), die Sie eingeben, für Sie vertraulich, es sei denn, Sie geben Materialien für SafetyCulture und/oder andere Benutzer frei.

Wenn Sie Inhalte öffentlich teilen, einschließlich Materialien, die Sie hochladen, übermitteln oder auf andere Weise an oder über den Service oder die Website oder mit uns übertragen, einschließlich in der SafetyCulture Public Library:

  • garantieren Sie, dass die Materialien nicht von anderen Personen unbefugt erworben wurden oder die geistigem Eigentumsrechte anderer Personen verletzen und dass Sie das Recht haben, die Materialien zu verwenden und bereitzustellen und die in diesem Abschnitt enthaltenen Lizenzen zu erteilen;
  • gewähren Sie SafetyCulture und/oder anderen Benutzern unserer Technologien eine nicht exklusive, weltweite, unbefristete, unwiderrufliche, lizenzgebührenfreie, unterlizenzierbare Lizenz zur Nutzung, Veröffentlichung, Ausübung des Urheberrechts und anderer Rechte an geistigem Eigentum, die Sie an den Materialien haben. Sie erklären sich damit einverstanden, dass diese Lizenz das Recht für uns beinhaltet, den Service bereitzustellen, zu bewerben und zu verbessern und Materialien, die an oder über den Service oder die Website gesendet werden, anderen Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen, die den Service nutzen, ohne Ihnen zahlbare Entschädigung zur Verfügung zu stellen;
  • erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir die Materialien speichern oder neu formatieren und die Materialien auf der Website und in anderen Materialien nach Belieben anzeigen können. Wir werden personenbezogene Daten nur in Übereinstimmung mit unserer Datenschutzerklärung (Privacy Policy) verwenden;
  • sind Sie dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass die Materialien und ihre Verwendung, Bedeutung, Wirkung und Platzierung nicht:
    • rechtswidrig, obszön, schädlich, geschmacklos oder unangemessen sind und anderweitig den Richtlinien zur akzeptablen Verwendung ( Acceptable Use Policy) entsprechen;
    • falsch, irreführend oder ungenau oder anderweitig im Widerspruch zum Wettbewerbs- und Verbrauchergesetz (Cth) 2010 stehen;
    • gegen geltendes Recht verstoßen;
    • vertraulich sind oder die Rechte an geistigem Eigentum Dritter verletzen;
    • diffamierend oder beleidigend sind;
    • gegen diese Bedingungen verstoßen; oder
    • mit Viren oder anderem Computercode, Dateien oder Programmen, die die Funktionalität des Service unterbrechen, zerstören oder einschränken, infiziert sind; und
  • stellen Sie SafetyCulture und/oder andere Benutzer von sämtlichen Rechtskosten, Schäden und sonstigen Kosten frei, die uns und/oder anderen Benutzern aufgrund eines Verstoßes Ihrerseits gegen die oben genannten Bedingungen entstehen können. Ohne Einschränkung anderer verfügbarer Rechtsmittel hat SafetyCulture das uneingeschränkte Recht, Materialien, die es für unangemessen hält, nach eigenem Ermessen ohne Rücksprache mit Ihnen zu entfernen, zu löschen oder zu ändern.

14. Herunterladen  von Material

Wenn Sie Material herunterladen, geschieht dies auf Ihr eigenes Risiko, und Sie verstehen, dass Sie Inhalte herunterladen, die von Dritten entwickelt und in keiner Weise validiert wurden und nicht Ihren spezifischen Anforderungen entsprechen und Sie sich auf sie in keiner Weise verlassen sollten. Es liegt in Ihrer Verantwortung, alle Materialien an Ihre spezifischen Anforderungen anzupassen. Fachkundige Beratung durch eine qualifizierte Person sollte eingeholt werden, um die Materialien für Ihren Verwendungszweck zu spezifizieren.

15. Datenschutzerklärung

Alle Informationen, die Sie uns bei der Nutzung des Dienstes zur Verfügung stellen, werden von uns gemäß unserer Datenschutzerklärung (auf der Site) gesammelt und verwendet. Wir werden Ihnen und anderen, die Materialien herunterladen können, unsere Datenschutzerklärung vorlegen. Soweit wir die Datenschutzerklärung gemäß der Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 („DS-GVO“) der EU vorlegen, werden wir dies gemäß Anhang 1 (Einhaltung der Datenschutzbestimmungen) tun.

16. Haftungsausschluss, Haftungsbeschränkung und Freistellung

Sofern in dieser Vereinbarung nicht ausdrücklich anders angegeben, geben wir keine (ausdrücklichen oder stillschweigenden) Zusicherungen oder Garantien in Bezug auf die Services, Materialien oder sonstige Waren oder Dienstleistungen ab, die von SafetyCulture für Sie bereitgestellt werden, einschließlich, ohne Einschränkung, impliziter Garantien: (i) der Marktgängigkeit; (ii) der Eignung für einen bestimmten Zweck; (iii) die sich aus einem Leistungsverlauf, einem Handelsverlauf oder einer Handelssitte ergeben; (iv) der Nichtverletzung von Rechten Dritter; oder (v) gegen versteckte Mängel. Für den Service werden alle Materialien „wie besehen“, „mit allen Fehlern“ und „wie verfügbar“ und ohne weitere Garantien jeglicher Art bereitgestellt. Wir übernehmen keine Garantie dafür, dass der Betrieb des Service oder jeglicher Materialien ununterbrochen oder fehlerfrei ist oder dass alle Mängel behoben werden. 

Ohne das oben Gesagte einzuschränken, erkennen Sie Folgendes an:

  • Sie nutzen den Service auf eigenes Risiko;
  • Der Service ist kein Ersatz für fachkundige Beratung;
  • Sie sind allein für die Nutzung des Service verantwortlich und stimmen zu, dass etwaige Sicherheitsaudits, Schulungen oder Vorfälle, die mit dem Service durchgeführt werden, nur ein Teil der Einrichtung eines sicheren Arbeitssystems sind, für das Sie in der Regel zusätzliche und umfassende Lückenanalysen und Risikoeinschätzungen durchführen müssten, zusammen mit spezifischen Erklärungen zu sicheren Arbeitsmethoden und Sicherheitsschulungen; und
  • Sie haben sich bei der Bestellung des Service oder von Waren und Dienstleistungen von uns auf keine Zusicherung verlassen.

Soweit gesetzlich zulässig, schließen wir jegliche Haftung für Ansprüche, Haftung, Verlust oder Beschädigung jeglicher Art und Ursache (einschließlich durch Fahrlässigkeit verursacht) aus oder in Verbindung mit von uns bereitgestellten Waren oder Dienstleistungen, einschließlich des Service und des Zugriffs darauf, seine Verwendung oder Leistung, und übernehmen insbesondere keine Haftung für: (a) Missbrauch des Dienstes oder jeglicher Materialien; (b) Nutzung des Service oder jeglicher Materialien mit Daten, Software oder Hardware Dritter, die mit dem Service nicht kompatibel sind und/oder von uns nicht empfohlen werden; (c) verminderte Leistung oder Nichtverfügbarkeit des Service oder jeglicher Materialien aufgrund von Netzwerkverbindungen; oder (d) Fehler im Service oder in Materialien, die sich aus Ihrer Konfiguration oder Manipulation des Service oder jeglicher Materialien ergeben, die jeweils nicht ausdrücklich schriftlich von uns empfohlen wurden.

Unter keinen Umständen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Handlungen oder Unterlassungen unsererseits) haften wir für jegliche Verluste oder Schäden (einschließlich, ohne Einschränkung, indirekter, zufälliger, besonderer oder Folgeschäden oder Strafschadenersatz und Schadenersatz für entgangenen Gewinn) die sich aus einer Nutzung oder Unmöglichkeit der Nutzung des Service oder jeglicher Materialien ergeben.

Soweit gesetzlich zulässig, beschränkt sich unsere Haftung für die Verletzung einer stillschweigenden Garantie oder Bedingung, die nicht ausgeschlossen werden kann, in unserem Ermessen darauf, die von Ihnen bestellte Ware oder Dienstleistung erneut zu liefern oder für deren Nachlieferung zu bezahlen.

Ungeachtet des Vorstehenden übersteigt unsere Gesamthaftung für Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesen Bedingungen im gesetzlich zulässigen Umfang in keinem Fall den Betrag, den Sie uns gegebenenfalls für den Zugang zu oder die Nutzung des Service während der zwölf (12) Monate unmittelbar vor dem Ereignis, das zu einer solchen Haftung führt, gezahlt haben.

Sie erklären sich damit einverstanden, SafetyCulture und seine verbundenen Parteien, leitenden Angestellten, Vertreter und Mitarbeiter (Freistellungsparteien) von jeglichen Ansprüchen, Klagen, Schäden, Verlusten, Haftungen, Kosten, Gebühren, Auslagen oder Zahlungen (einschließlich Rechtskosten) auf Basis vollständiger Schadloshaltung freizustellen, die sich aus oder im Zusammenhang mit: (i) Ihrer Nutzung des Service oder jeglicher Materialien, (ii) einem Verstoß Ihrerseits gegen diese Bedingungen und (iii) Ihrem Verstoß Ihrerseits gegen geltendes Recht ergeben.

17. Kündigung und Aussetzung

Diese Vereinbarung gilt für die Laufzeit, es sei denn, sie wird gemäß diesen Bedingungen früher gekündigt. Jede Partei kann diesen Vertrag vor Ablauf der Laufzeit kündigen, wenn die andere Partei eine dieser Bedingungen wesentlich verletzt und den Verstoß nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach schriftlicher Mitteilung des Verstoßes heilt oder wenn die andere Partei ihren Betrieb einstellt, Insolvenz anmeldet oder zahlungsunfähig wird oder anderweitig nicht in der Lage ist, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen.

Wir können diese Vereinbarung vor Ablauf der Laufzeit kündigen, wenn Sie während der Laufzeit mehr als zweimal gegen diese Bedingungen verstoßen, ungeachtet einer Heilung solcher Verstöße, oder wenn Sie jederzeit wegen Nichtzahlung von Gebühren für mehr als sechzig Tage suspendiert bleiben.

Sie können diese Vereinbarung jederzeit mit einer Mitteilung an SafetyCulture kündigen, haben jedoch keinen Anspruch auf Gutschriften oder Rückerstattungen aufgrund einer unbegründeten Kündigung für vorausbezahlte, aber nicht genutzte Services oder Abonnementgebühren.

Sofern in diesen Bedingungen kein ausschließlicher Rechtsbehelf festgelegt ist, lässt die Ausübung eines Rechtsbehelfs durch eine Partei, einschließlich der Kündigung, andere Rechtsbehelfe gemäß diesen Bedingungen, gesetzlich oder anderweitig unberührt.

Sofern in diesem Abschnitt nicht anders angegeben, erlöschen nach Beendigung des Vertrags: (i) die Ihnen von SafetyCulture gewährten Rechte und Lizenzen sofort (außer wie in diesem Abschnitt dargelegt); (ii) müssen Sie (und Ihre Endbenutzer) die Nutzung des Service und jeglicher Materialien Dritter einstellen; (iii) müssen Sie alle ausstehenden Gebühren für die Laufzeit an uns zahlen; (iv) müssen Sie den Service und alle Materialien Dritter, die Ihnen im Rahmen dieser Vereinbarung zur Verfügung gestellt wurden, einschließlich aller vertraulichen SafetyCulture-Informationen, von Ihren Systemen (einschließlich aller in Ihrem Namen betriebenen Systeme Dritter) löschen und uns auf unsere Anfrage schriftlich bescheinigen, dass Sie dies auf unsere Anfrage hin getan haben; und (v) verpflichten Sie sich, nach dem Datum der Kündigung nicht zu versuchen, auf den Service oder auf im Service gespeicherte Daten, Materialien Dritter oder die Website zuzugreifen.

Nach der Kündigung erhalten Sie von SafetyCulture für einen wirtschaftlich angemessenen Zeitraum zu den für die jeweiligen Services jeweils geltenden Preisen Zugriff auf die Daten, einschließlich E-Mail, die von Ihnen oder den Endbenutzern über die Dienste bereitgestellt, generiert, übertragen oder angezeigt werden (Kundendaten). Nach einer wirtschaftlich angemessenen Zeit werden wir Kundendaten löschen, indem wir auf unseren aktiven Servern und Replikationsservern Hinweise darauf entfernen und diese im Laufe der Zeit überschreiben.

Wenn uns ein Verstoß Ihrerseits gegen diese Bedingungen bekannt wird, können wir Sie ausdrücklich auffordern, das entsprechende Endbenutzerkonto zu sperren. Wenn Sie unserer Aufforderung zur Sperrung eines Kontos nicht nachkommen, können wir dies tun. Eine Aussetzung bleibt bestehen, bis der betreffende Endbenutzer den Verstoß behoben hat, der die Aussetzung verursacht hat.

18. Fortbestehen der Bedingungen

Die folgenden Bestimmungen gelten auch nach Beendigung oder Ablauf dieser Vereinbarung: Abschnitte 5 (Rechte an geistigem Eigentum), 9 (Abrechnung und Zahlung), 13 (Weitergabe von Inhalten), 15 (Datenschutzerklärung), 16 (Haftungsausschluss, Haftungsbeschränkung und Freistellung) , 17 (Kündigung und Aussetzung), 20 (Allgemeines) und alle anderen Abschnitte, deren Absicht oder Bedeutung über die Kündigung oder den Ablauf dieser Vereinbarung hinaus Gültigkeit hat.

19. Änderungen

Wir können diese Bedingungen von Zeit zu Zeit aktualisieren oder ändern, einschließlich aller Erklärungen, Richtlinien und anderer Dokumente, auf die verwiesen wird. Wenn eine Überarbeitung Ihre Rechte erheblich einschränkt, werden wir angemessene Anstrengungen unternehmen, um Sie zu benachrichtigen (z. B. indem wir eine E-Mail an den Abrechnungs- oder technischen Kontakt senden, den Sie in der entsprechenden Bestellung angegeben haben, oder auf unserer Website, über Ihr Konto oder im Service selbst eine Mitteilung einstellen). Wenn wir diese Bedingungen während der Laufzeit ändern, wird die geänderte Version gegebenenfalls bei Ihrer nächsten Verlängerung der Laufzeit wirksam. In diesem Fall können Sie, wenn Sie den aktualisierten Bedingungen als exklusives Rechtsmittel nicht zustimmen, sich entscheiden, die Laufzeit nicht zu verlängern, einschließlich der Stornierung von Bedingungen, die auf automatische Verlängerung eingestellt sind.

In Bezug auf gebührenfreie Services ist das Akzeptieren der aktualisierten Bedingungen erforderlich, damit Sie die gebührenfreien Services weiterhin nutzen können. Möglicherweise müssen Sie durch die aktualisierten Bedingungen klicken, um Ihre Akzeptanz anzuzeigen. Wenn Sie den aktualisierten Bedingungen nach deren Inkrafttreten nicht zustimmen, haben Sie kein Recht mehr, die kostenlosen Services zu nutzen. Um Zweifel auszuschließen, unterliegt jede Bestellung der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung der Bedingungen.

20. Allgemeines

Diese Bedingungen unterliegen den Gesetzen von New South Wales, Australien, und die Parteien vereinbaren, sich der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte in New South Wales, Australien, zu unterwerfen.

Wenn eine Bestimmung dieser Bedingungen als ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar angesehen wird, gilt diese Bestimmung in dem Umfang als weggelassen, in dem sie ungültig, rechtswidrig oder nicht durchsetzbar ist, und die restlichen Bedingungen sind so auszulegen, dass sie den ursprünglichen Absichten dieser Bedingungen am ehesten entsprechen.

Der Verzicht auf ein Recht oder das Versäumnis einer der Parteien, in irgendeiner Weise ein in diesen Bedingungen vorgesehenes Recht in irgendeiner Weise auszuüben, gilt nicht als Verzicht auf dieses Recht in der Zukunft oder als Verzicht auf ein Recht gemäß diesen Bedingungen.

Keine Partei haftet für unzureichende Leistungen, wenn diese durch einen Zustand (z. B. Naturkatastrophe, Krieg oder Terrorismus, Aufruhr, Arbeitsbedingungen, staatliche Maßnahmen und Internetstörungen) verursacht wurden, der außerhalb der angemessenen Kontrolle der Partei lag (höhere Gewalt).

Ihre Nutzung einer Website oder Software, die nicht von uns für den Zugriff auf den Service oder das Herunterladen des Service bereitgestellt wird, unterliegt den für diese Website oder Software geltenden Bedingungen. Wir sind nicht verantwortlich für Konsequenzen, die sich aus der Nutzung solcher Websites oder Software ergeben, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Schäden an Ihrem Eigentum, einschließlich Ihres Geräts, oder aus der Übertragung von Computerviren oder ähnlichem Schadcode, außer in dem Umfang, in dem solche Konsequenzen durch den Service verursacht werden.

Alle Mitteilungen an Sie können entweder auf der Website veröffentlicht oder schriftlich (möglicherweise per E-Mail) an die Adresse gesendet werden, die Sie zuletzt SafetyCulture mitgeteilt haben. Alle Mitteilungen an SafetyCulture sowie alle Fragen, Bedenken oder Beschwerden in Bezug auf den Service sind schriftlich an folgende Adresse zu richten: Enquiry Officer, SafetyCulture Pty Ltd, PO Box 7175, Garbutt QLD 4814 Australia oder per E-Mail an: legal@safetyculture.com.

Sie erklären sich damit einverstanden, Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen Bedingungen nach besten Kräften mit uns beizulegen, bevor Sie auf ein externes Streitbeilegungsverfahren zurückgreifen. Bitte benachrichtigen Sie uns schriftlich über eventuelle Streitigkeiten.

Diese Vereinbarung und alle hiermit gewährten Rechte und Lizenzen dürfen ohne unsere vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht von Ihnen übertragen oder abgetreten werden. Wir können diesen Vertrag und unsere Rechte ohne Einschränkung abtreten und unsere Verpflichtungen aus diesem Vertrag delegieren an: (i) eines unserer verbundenen Unternehmen oder Tochterunternehmen oder (ii) einen Dritten, der an einer Fusion, einem Erwerb, einem Verkauf von Aktien oder Vermögenswerten, einem Kontrollwechsel oder an einer Unternehmensumstrukturierung oder ähnlichen Transaktionen beteiligt ist, an denen SafetyCulture beteiligt ist.

In Bezug auf den Inhalt dieser Bedingungen wird festgehalten, dass diese Bedingungen die vollständige Vereinbarung zwischen den Parteien enthalten. Alle vorherigen mündlichen und schriftlichen Mitteilungen, Zusicherungen, Gewährleistungen oder Zusagen werden durch die Bedingungen ersetzt und haben keinen Einfluss auf die Auslegung oder Bedeutung der Bedingungen. Jede der Parteien hat sich vor Abschluss der Bedingungen vollständig auf ihre eigenen Anfragen verlassen.

Anhang 1 (Einhaltung des Datenschutzes)

In diesem Anhang und in Anhang 2 (Datenverarbeitungsvereinbarung) gilt Folgendes:

Datenschutzgesetze sind die EU-Datenschutzgesetze und die Gesetze anderer Staaten und Gebiete, die im Wesentlichen ähnliche Konzepte und Rechtsgrundsätze schaffen und regeln, wie sie in den EU-Datenschutzgesetzen in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten und sensibler personenbezogener Daten enthalten sind.

EU-Datenschutzgesetze bezeichnet bis einschließlich 24. Mai 2018 alle von Zeit zu Zeit geltenden Rechtsvorschriften, die die EU-Richtlinie 95/46/EG durchführen, und einschlägige nationale Umsetzungen derselben und mit Wirkung ab dem 25. Mai 2018 die DS-GVO und alle relevanten nationalen Umsetzungen derselben;

personenbezogene Daten, sensible personenbezogene Daten, Einwilligung, Verantwortlicher, Verarbeiter, betroffene Person und Verarbeitung sind die Konzepte, Rollen und Aktivitäten, die in den geltenden EU-Datenschutzgesetzen definiert sind, und ab dem 25. Mai 2018 sind sensible personenbezogene Daten die Klassen personenbezogener Daten, die in Artikel 9 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (2016/679) beschrieben sind, oder gegebenenfalls gleichwertige Konzepte, Rollen und Aktivitäten, wie sie in anderen Datenschutzgesetzen beschrieben sind.

Wir sind Verantwortlicher für personenbezogene Daten und sensible personenbezogene Daten, wie z. B. Kontoregistrierungsdaten, die wir direkt von Benutzern der Services (Endbenutzer) und Benutzern von gebührenfreien Services erfassen und die wir für Zwecke unseres Unternehmens verwenden.

Sie sind Verantwortlicher und wir sind Verarbeiter in Bezug auf alle anderen personenbezogenen Daten und sensiblen personenbezogenen Daten (einschließlich Ihrer Änderungen), die von Endbenutzern und/oder Benutzern von gebührenfreien Services hochgeladen werden, einschließlich Daten, Vorlagen, Informationen, Inhalten, Code, Videos, Bilder oder anderen Materialien jeglicher Art (Materialien) oder die von Ihren Administratoren bereitgestellt werden (siehe Abschnitt 10 oben).

Ab dem 25. Mai 2018 gilt Folgendes, sofern die Services und/oder gebührenfreien Services die Verarbeitung personenbezogener Daten oder sensibler personenbezogener Daten umfassen, wobei wir  Verarbeiter und Sie Verantwortlicher sind, und die Verarbeitung personenbezogener Daten oder sensibler personenbezogener Daten der DS-GVO unterliegt:

  • Sie werden die Anforderungen der DS-GVO erfüllen, da diese für Sie als Verantwortlicher für personenbezogene Daten oder sensible personenbezogene Daten gilt, und;
  • es gelten die Bestimmungen von Anhang 2 (Datenverarbeitungsvereinbarung) zu diesen Bedingungen.

Wir werden unsere Datenschutzerklärung Ihnen und anderen Personen vorlegen, die Materialien herunterladen können, bei denen wir als Verantwortlicher tätig sind. Soweit wir keinen direkten Kontakt zu Endbenutzern oder den betroffenen Personen haben, beispielsweise, wenn personenbezogene Daten oder sensible personenbezogene Daten in Bezug auf Ihre Mitarbeiter oder Kunden hochgeladen werden, und wo wir Verarbeiter und nicht Verantwortlicher sind, liegt es in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass gemäß Artikel 13 der DS-GVO:

  • es eine rechtmäßige Grundlage für die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten und/oder sensibler personenbezogener Daten gibt; und
  • Sie unsere Datenschutzerklärung diesen Endbenutzern und anderen betroffenen Personen nach Bedarf vorlegen.

Anhang 2 (Datenverarbeitungsvereinbarung)

Die Bestimmungen dieses Anhangs (Datenverarbeitungsvereinbarung) sind Teil der Vereinbarung, sofern Abschnitt 6 der Vereinbarung gilt.

SafetyCulture:

  • darf die Verarbeitung personenbezogener Daten nur auf dokumentierte Anweisung des für die Verarbeitung Verantwortlichen durchführen, einschließlich der Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation, sofern nicht durch das Recht der Europäischen Union oder das nationale Recht eines EU-Mitgliedstaats, dem der Verarbeiter gesetzlich unterliegt, vorgeschrieben; in diesem Fall informiert der Verarbeiter den für die Verarbeitung Verantwortlichen vor der Verarbeitung über diese gesetzlichen Anforderungen, es sei denn, dieses Gesetz verbietet solche Informationen aus wichtigen Gründen des öffentlichen Interesses;
  • muss sicherstellen, dass sich Personen, die zur Verarbeitung personenbezogener Daten befugt sind, zur Vertraulichkeit verpflichtet haben oder einer angemessenen gesetzlichen Vertraulichkeitspflicht unterliegen;
  • muss geeignete organisatorische und technische Maßnahmen gemäß Artikel 32 (Sicherheit der Verarbeitung) der Datenschutz-Grundverordnung der EU 2016/679 durchführen. Die Maßnahmen, die wir für angemessen halten, werden ausführlicher im Architektur- und Sicherheitsdokument von SafetyCulture beschrieben (eine Kopie davon ist auf Anfrage erhältlich). Dieses Dokument beschreibt:
  • unsere Architektur und Infrastruktur, über die unsere Services und gebührenfreien Services bereitgestellt werden;
  • Sicherheitskontrollen, die von uns und unseren Dienstleistern zum Schutz personenbezogener und/oder sensibler personenbezogener Daten eingesetzt werden; und
  • Sicherheitskontrollen unserer Support-Kanäle, die mit personenbezogenen Daten oder sensiblen personenbezogenen Daten umgehen.
  • muss die Bedingungen für die Heranziehung eines anderen Verarbeiters gemäß Artikel 28 Absätze 2 und 4 (Verarbeiter) der EU-Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 einhalten;
  • muss unter Berücksichtigung der Art der Verarbeitung den für die Verarbeitung Verantwortlichen durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen unterstützen, soweit dies möglich ist, damit dieser die Verpflichtung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erfüllen kann, auf Anfragen zur Ausübung der Rechte der betroffenen Person zu reagieren, die in Kapitel III der EU-Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 festgelegt sind;
  • muss den für die Verarbeitung Verantwortlichen bei der Sicherstellung der Einhaltung der Verpflichtungen gemäß den Artikeln 32 bis 36 der EU-Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 unter Berücksichtigung der Art der Verarbeitung und der dem Verarbeiter zur Verfügung stehenden Informationen unterstützen;
  • muss nach Wahl des für die Verarbeitung Verantwortlichen alle personenbezogenen Daten nach Beendigung der Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung an den für die Verarbeitung Verantwortlichen zurückgeben oder diese löschen und vorhandene Kopien löschen, es sei denn, das EU-Recht oder das nationale Recht eines EU-Mitgliedstaats oder ein anderes anwendbares Recht, einschließlich das Recht eines australischen Bundesstaats oder des Australischen Bundes, dem der Verarbeiter gesetzlich unterliegt, erfordert die Speicherung der personenbezogenen Daten;

muss dem für die Verarbeitung Verantwortlichen alle Informationen zur Verfügung stellen, die erforderlich sind, um die Einhaltung der in Artikel 28 (Verarbeiter) der EU-Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 festgelegten Verpflichtungen nachzuweisen, und muss die vom für die Verarbeitung Verantwortlichen oder einem anderen, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen beauftragten Prüfer durchgeführten Prüfungen, einschließlich Inspektionen, ermöglichen und zu diesen beitragen (jeweils auf Kosten des Verantwortlichen).